online-Forum

Aktuelles

16.11.2018

Glanzvolle Prinzenpaarkürung in der Stadthalle

Seit Freitag, 20:47 Uhr, hat die Landeshauptstadt Düsseldorf ein neues Prinzenpaar: Vor 1000 begeisterten Gästen in der Stadthalle – unter ihnen Landtagspräsident André Kuper und Innenminister Herbert Reul - kürte CC-Präsident Michael Laumen in einem rot-weissen Konfettiregen die Bürger Martin Meyer und Sabine Ilbertz zu Prinz Martin I. und Venetia Sabine. Vorausgegangen war ein grandioser Einzug in die prachtvoll dekorierte Stadthalle mit den beiden Prinzengarden der Stadt und ihren Musikzügen. Oberbürgermeister Thomas Geisel gratulierte dem Prinzenpaar als erster: „Ihr seid ein fantastisches Prinzenpaar“. Anschließend überreichte er den neuen Tollitäten den goldenen Stadtschlüssel und trat damit symbolisch „in den vorübergehenden Ruhestand“. Geisel: „Ich weiß aber die Geschicke der Stadt in den allerbesten Händen!“

Prinz Martin I. zeigte sich begeistert, als Düsseldorfer Jung im Ornat auf der Bühne zu stehen. Sein besonderer Dank galt seiner Mutti, die dafür gesorgt hatte, dass er nicht in Köln – wohin sein Vater versetzt worden war – sondern in Düsseldorf das Licht der Welt erblickt hatte. Er erinnerte daran, dass er vor genau 25 Jahren beschlossen hatte, Prinz zu werden und sagte: „Ich bin ein Wunschprinz – vielleicht nicht für alle, aber für mich!“ Danke sagte der Prinz an die Adresse der Eltern von Sabine Ilbertz: „Durch Euch habe ich die beste Venetia, die ich mir hätte wünschen können.“ Venetia Sabine präsentierte sich dem begeisterten Publikum als „Mädsche us de Aldestadt“: „Das ist der Wahnsinn - MEGA!“ Dies sei – um mit den Toten Hosen zu sprechen – „genau der Moment, an dem du einmal hängst“. Dass sie die Karnevalsprinzessin der Landeshauptstadt geworden sei, sei mehr als nur ein Traum: „Es ist unbeschreiblich.“ Die frischgebackene Venetia, die wie auch ihr Prinz Mitglied von Fortuna Düsseldorf ist, ließ keinen Zweifel daran, dass sie sich wahnsinnig auf die Session freue: „Wir beide sind brauchtumsjeck und für jeden Spaß zu haben.“

Eröffnet wurde die Prinzenpaarkürung von einem sensationellen Video, das ohne weiteres neuer Imagefilm der Landeshauptstadt sein könnte. Zur Musik der im vergangenen Jahr präsentierten Düsseldorf-Hymne „Du bes ons Heemot“ präsentierten sich Menschen aus allen Teilen der Bevölkerung – Flughafenzöllner, Feuerwehrleute, Polizisten, Sportler, Schützen und Journalisten - mit roter Nase als Ensemble unter dem Sessionsmotto „Düsseldorf - gemeinsam jeck“. Das Video basiert auf einer Idee von CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr und war mit maßgeblicher Unterstützung von Literat Klaus Use und Organisationschef Sven Gerling verwirklicht worden. Das Ergebnis war so grandios, dass sich auch CC-Präsident Michael Laumen tief gerührt zeigte: „Der Film ist der Hammer!“

Eingebettet war die von CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr locker und humorvoll moderierte Kürung in ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Die Rolle des „Eisbrechers“ meisterte mit Bravour Lieselotte Lotterlappen (alias Joachim Jung), die die Gäste im Saal mit Witz, Esprit und boshaften Bemerkungen sowie Gesang und Tanz begeisterte. Tosenden Beifall erntete auch die Gruppe „The Jolly Family“ mit ihrem Mottolied „Jemeensam jeck“ nebst In Köln und Düsseldorf gedrehtem Video. Für weitere Höhepunkte sorgten Klaus und Willi, Alt Schuss, die Rheinstars und die Swinging Funfares.

Alle News anzeigen