online-Forum

Aktuelles

CC zieht erfolgreiche Jahresbilanz: „Wir stehen weiterhin für Transparenz und Offenheit“
22.05.2018

CC zieht erfolgreiche Jahresbilanz: „Wir stehen weiterhin für Transparenz und Offenheit“

Viele facettenreiche Veranstaltungen, ein phantastischer Rosenmontagszug mit weltweiter Medienpräsenz, eine gesunde Finanzlage trotz umfangreicher Sanierung der Wagenbauhalle und ein vertrauensvolles Klima innerhalb des gesamten CC – viel erfolgreicher kann eine Jahresbilanz des Comitee Düsseldorfer Carneval e.V. nicht ausfallen. Präsident Michael Laumen nutzte daher die Hauptversammlung im Henkelsaal, um sich bei allen angeschlossenen Vereinen, aber auch bei seinen Vorstandskollegen für hervorragende Zusammenarbeit zu bedanken. „Seit drei Jahren“, sagte Laumen, „stehen wir für Transparenz und Offenheit, für respektvollen Umgang untereinander und mit den Vereinen. Und dies werden wir auch weiterhin tun.“ Zu den herausragenden Punkten des zurückliegenden Jahres zählten Präsident Laumen und Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann die nahezu abgeschlossene Sanierung der Wagenbauhalle. Mit erheblichem Eigenmitteln und finanzieller Unterstützung der Stadt Düsseldorf war in den vergangenen Monaten nicht nur die komplette Dacheindeckung, sondern vor allem der Sanitärbereich komplett erneuert worden. Für das laufende Geschäftsjahr, das Einnahmen und Ausgaben in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro vorsieht, plant das CC nur relativ geringe Investitionen in der Halle. „Unser Ziel ist es,“ sagte Geschäftsführer Tüllmann, „die Kantine so zu renovieren, dass wir ein Casino mit gemütlicher Kneipenatmosphäre und funktionaler Ausstattung bekommen.“


Welch großes Vertrauen der Vorstand bei den Mitgliedsvereinen genießt, zeigte die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes. Jeweils einstimmig per Akklamation in ihren Ämtern bestätigt wurden Vizepräsident Stefan Kleinehr, der stellv. Schatzmeister Jörg Brandenburg, der Leiter Organisation Sven Gerling, Pressesprecher Hans-Peter Suchand, Wagenbauleiter Dieter Müller und Geschäftsführer Hans-Jürgen Tüllmann. Dieser informierte die anwesenden Vereinsdelegierten noch über eine interne Personalie: So unterstützt Claudia Monreal seit dem 1. Mai zunächst halbtags Renate Immich bei der Arbeit in der CC-Geschäftsstelle im Haus des Karnevals.


Neu als ordentliches Mitglied in die Gemeinschaft des CC aufgenommen wurde im Verlauf der Versammlung die Karnevalsgesellschaft „Gemeinsam Jeck“. Mehrheitlich abgelehnt wurde hingegen der Antrag der Stadtgarde der Landeshauptstadt Düsseldorf, als korrespondierendes Mitglied aufgenommen zu werden. Um die Akzeptanz des Sessionsmottos innerhalb der angeschlossenen Vereine zu erhöhen, nimmt das CC künftig seine Mitglieder in die Pflicht. Auf Antrag des Vorstandes soll jeder Verein ab 2019 mindestens einen Vorschlag unterbreiten.

 

 

Alle News anzeigen