online-Forum

Aktuelles

18.01.2018

Prinzenpaar zu Gast in der Altstadtwache: „Karneval wäre ohne die Polizei nicht möglich“

Prominente Gäste hatte am Mittwoch die Altstadtwache: Als erstes Prinzenpaar statteten Prinz Carsten II. und Venetia Yvonne der neuen Dienststelle an der Heinrich-Heine-Alle/Ecke Ratinger Straße einen Besuch ab. Begrüßt wurden die Tollitäten im Aufenthaltsraum von Polizeidirektor Jürgen Bielor. Der Leiter der Polizeiinspektion Mitte dankte dem Prinzenpaar für die kurzfristig anberaumte Stippvisite, die auf Vermittlung von Uwe Willer und Robert Kellershohn, den beiden Gesellschaftern des Gebäudevermieters Blackbear, zustande gekommen war. Bielor verwies auf die hohe Zahl der Einsätze im Straßenkarneval und betonte, dass für die Polizei die Gewährleistung der Sicherheit und der störungsfreien Abläufe oberste Priorität habe: „Wir müssen den Menschen ein gutes Sicherheitsgefühl geben, sonst wäre ausgelassenes Feiern nicht möglich.“ Sicherheit, fügte der Polizeidirektor hinzu, sei allerdings nur im Verbund möglich: „Ich bin froh, dass wir hier in Düsseldorf eine sehr gute Kooperation pflegen.“ Prinz und Venetia betonten im Gegenzug, dass es ihnen eine Herzensangelegenheit gewesen sei, die Altstadtwache zu besuchen, um auf diese Weise den Beamtinnen und Beamten für die geleistete Arbeit zu danken. „Karneval wäre ohne die Polizei nicht möglich“, betonte Prinz Carsten II., und fügte hinzu: „Alle Karnevalisten wissen ihren Einsatz zu schätzen.“ Venetia Yvonne wies darauf hin, dass aus diesem Grund auch für die Polizeiseelsorge Spenden gesammelt werden: „Die Arbeit der Polizisten ist viel härter als früher und sie müssen eine Menge ertragen.“ Anschließend ehrten Prinz und Venetia alle anwesenden Dienststellenangehörigen mit dem Prinzenpaarorden. Polizeidirektor Bielor revanchierte sich mit einem Spendenscheck und den Karnevalorden der Polizeiinspektion Mitte: Zwei verzierten Anhaltekellen. Anschließend nutzte das Prinzenpaar die Gelegenheit, um die neue, moderne Altstadtwache zu besichtigen und sich die einzelnen Räumlichkeiten vom Wachleiter, dem Ersten Polizeihauptkommissar Martin Gerhards, zeigen zu lassen.

Alle News anzeigen